Hypochondrie – Keine Diagnose ist auch keine Lösung

Zucken, zwicken, ziepen – ist das noch normal oder der Anfang vom Ende? Vorsorge ist besser als Nachsorge, doch die beruhigende Wirkung der Worte: „Ohne Befund“ macht süchtig. Leider lässt die Wirkung dieser Droge nach. Die Dosis muss erhöht werden: mehr Untersuchungen, seltene Labortests, speziellere Spezialist*innen.
Und mit Sicherheit zieht das Leben in Wartezimmern und MRT-Röhren an einem vorbei.
Wie man aus der Spirale von Angst und teuer bezahlter Beruhigung rauskommt, erklären wir in der aktuellen Folge über Krankheitsängste und Hypochondrie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.