Wie man einen Podcast gebärt…

„Ja, spannendes Thema… Aber die Zielgruppe ist einfach zu klein!“ war nur eine der Reaktionen auf unsere Idee, ehrliche und fachlich fundierte Aufklärung über psychische Erkrankungen zu machen. Klar, es ist ja nur jede*r Vierte in Deutschland betroffen, was so ungefähr 20 Millionen sind. Und zu diesen 20 Millionen kommen nicht auch noch Angehörige – Eltern, Kinder, Freund*innen – die sich möglicherweise auch für dieses nerdige Nischenthema interessieren. Also haben wir uns entschieden, unseren schlechte-Stimmung-Podcast (ein weiterer Einwand gegen das Konzept) auf eigene Faust unter Leute zu bringen. Denn wir bekommen schlechte Stimmung eigentlich nur, wenn der Mythos „psychische Erkrankungen betreffen wenige und nur sehr weirde Leute“ weiter in den Köpfen bleibt. Dass das trotzdem nicht immer leicht ist, erzählen wir Euch in dieser Folge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.