Stigmatisierung stinkt

Wir werden verrückt, verlieren den Verstand, werden wahnsinnig. Schon immer. Psychische Erkrankungen treffen jeden Menschen in allen Lebenslagen. Es ist wahrscheinlicher, daran zu erkranken, als nicht. Und trotzdem schieben wir diesen offenbar zur menschlichen Existenz zugehörigen Zustand in eine dunkle gruselige Ecke. Betroffene sind sicher irgendwie selbst Schuld und sollten sicherheitshalber gemieden werden. Die Folgen sind Diskriminierung. Von außen, aber auch von innen. Scham und Zerrissenheit setzten sich auf die Erkrankung und rauben Kraft. Kraft, die zur Heilung fehlt. Und da gegen falsche Stereotypen nur Aufklärung hilft, hier eine brandneue Folge von uns!

Kokainsucht – Kein Schnee von gestern

Selbstwert in Linien, Hemmungslosigkeit im Rausch, endlose Energie. Passend für Party oder für das tägliche Höher, Schneller, Weiter. Illegal. Also quasi unkonventionell. Bis die Angst kommt. Größenwahn Hand in Hand mit Paranoia. Und wenn der Rausch verebbt, bleiben die Synapsen traurig zurück. Leere und Tristesse ist alles, was das erschöpfte Gehirn noch kann. Groß die Verlockung, das betonschwere Grau mit frischem Weiß zu übertünchen. Auf zum nächsten Exzess… Hinein in einen exzessiven Teufelskreis. 

Wie man Abhängigkeit erkennt und Freiheit zurückerobert, erklären wir in der aktuellen Folge.

Tipps zum Weiterlesen: 

http://www.ca-deutschland.com/

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Reha/Medizinische-Reha/Sucht-Reha/sucht-reha.html 

https://www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/suchtberatung/start 

https://www.drk.de/hilfe-in-deutschland/gesundheit-und-praevention/suchtberatung/

Kaufsucht – Schlage Schnäppchen ein Schnippchen

Nur noch heute 90% reduziert… also schnell, nicht erst nachdenken, wir wissen doch eh, dass Geiz geil ist. Und wenn wir uns selbst mal wieder nicht ganz so geil fühlen, weil unsere Zähne nicht perlweiß sind, wir das Geheimnis schöner Haut wieder nicht gelüftet haben und unser Fell einfach nicht glänzt wie in der Werbung – macht nichts, wir können ja was kaufen! Und da bei spielt weniger WAS eine Rolle, als DASS! Denn wer was kauft, gehört dazu, ein kurzer Kick direkt aus dem Paradies derer, die „es“ geschafft haben!

Aber was, wenn wir ohne diesen Kick nicht mehr sein können? Auch kein Problem, dafür gibt es Nullprozentfinanzierung und heute kaufen – später zahlen. Leider ist irgendwann später. Da ist unsere Haut immer noch schlaff und unser Portemonnaie leider auch. Wie man sich nicht für dumm verkaufen lässt, klären wir in dieser Folge!

How to Psychotherapie

Woher weiß ich, wann es Zeit ist, in Therapie zu gehen? Wie macht man in einer Therapie alles richtig? Und wie lange zahlt eigentlich die Krankenkasse? Ihr habt uns in den letzten Wochen und Monaten viele solcher Fragen geschickt und in dieser Folge werden sie nun endlich alle beantwortet. Denn leider gibt es noch immer zu viele Mythen, zu viele Ängste und Unsicherheiten und zu viele Menschen, die sich deshalb scheuen, Hilfe zu suchen. 

Grundlos Grübeln

Es geht wieder los – los- los… auf in die nächste Runde! Auf dem Rummel Grund zur Freude. Wer den Rummel im Kopf kennt, weiß allerdings, dass da die Lust auf die nächste Runde rückwärts eher gering ausfällt. Gedanken, die wie aus dem Ruder gelaufene Fahrgestelle kreiselnd durch den Kopf trudeln. Wie das tägliche Murmeltier quälen sie mit immer gleichen Themen. Nicht zu stoppen scheint die Gedankenkirmes das Gehirn zu kontrollieren. Doch mit ein paar Tricks kann man lernen, Bremsklötze zwischen die unproduktiven Gedankengondeln zu werfen und das endlose Kreisen zu durchbrechen. Wie wir wieder Ruhe ins Hirn bringen erklären wir in dieser Folge.

Abhängig von Abhängigkeit – Dependente Persönlichkeitsstörung

Piep, piep, kleiner Satellit…

Ohne dich bin ich nichts. Also bemühe ich mich mit allen Mitteln, dein Verschwinden zu verhindern. Ich lese deine Bedürfnisse, erfülle deine Wünsche und weiche nicht von deiner Seite. Bist du schlecht gelaunt, tu ich alles, um das zu ändern, bist du zufrieden, dann bin ich es wohl auch. Klingt romantisch für dich? Oder wird dir bei der Vorstellung eher etwas eng um den Hals? Menschen mit abhängiger Persönlichkeit definieren sich oft so in ihrer Partnerschaft. Wie man damit umgeht, dafür sorgt weder zu ersticken, noch die Personen auszunutzen oder allein stehen zu lassen besprechen wir in dieser Folge!

Marie Kondo für den Kopf – Tipps für den Alltag mit ADHS

Impulsiv und chaotisch…wahrscheinlich eher selten gesuchte Attribute auf Parship. Menschen, die sich diese zuschreiben, müssen trotzdem keine Zumutung für ihre Partner*innen und Freund*innen sein. ADHS ist anstrengend, aber mit den richtigen Methoden können Unruhe und fehlgeleitete Konzentration weniger stören. Auch kann man sich die Besonderheit des Gehirns mit ADHS zunutze machen und sie in Kreativität und Spontaneität fließen lassen. Wie man den Alltag mit kreativem Chaos besser meistert und ein gutes Leben trotz Diagnose haben kann, stellen wir in dieser Folge zusammen.

ADHS – Chillen impossible

Was, wenn Entspannung einfach nicht im Quellcode angelegt ist?! Sitzen, zuhören, nichts tun…einfach eine Qual! Nicht nur in der Schule Grund genug gehörig unter seinen Möglichkeiten zu bleiben, sondern auch im Beruf ein Karrierekiller. Und in der Liebe? Heiter bis wolkig. Was die Ursachen für diesen bunten Strauß an Besonderheiten sind und wie man mehr Kreativität im Chaos walten lassen kann, besprechen wir in der aktuellen Folge über ADHS im Erwachsenenalter.

Geheimnisse einer Psychotherapeutin – Was ihr schon immer wissen wolltet

Haben Psychotherapeut*innen nicht alles selbst ne Delle an der Bimmel? Oder werden spätestens durch all die belastenden Dinnge, die sie so hören, verrückt? Und was soll man eigentlich erzählen in einer Psychotherapie? Darf man weinen und den*die Therapeut*in bei Bedarf zehnmal am Tag anrufen? Wie geht Heilung und wie bemerkt man sie?

Euphorie und Absturz – Bipolare Störung

Aufbruchstimmung, eine gute Idee – oder gleich zehn gute Ideen!! Lassen sich alle verknüpfen…verspinnen. Energie, Schaffenskraft, warum nicht die Welt erobern?! Drei Tage wach, es gibt so viel Wichtigeres als Routinen. Aus dem Weg für Neues! Groß statt artig! Durchstarten oder Bruchlanden. Der Unterschied manchmal marginal.

Doch nach dem Krach kehrt Stille ein. Das Gehirn ein einziger Kater. Ausgelutscht, lahm. Irgendwie sinnlos. Betonschwere Dunkelheit. In dieser Folge schauen wir, wie Menschen zwischen diesen Extremen leben und was hilft, damit gut umzugehen. Hört rein und schreibt uns, was Ihr darüber denkt!